Psychologie Schweinehund

Den Schweinehund coachen

Den Schweinehund coachen ist sinnvoll
Brav: Ein lösungsfokussierter Schweinehund.

Der innere Schweinehund ist vielen Menschen bestens bekannt. Er steht für den inneren Widerstand. Laut Umgangssprache und keyword research soll der Schweinehund überwunden oder besiegt werden. Völliger Quatsch!
Denn er hat, so gibt sogar innerer Schweinehund-Pionier-Vermarkter Dr.med. von Münchhausen ehrlich zu, in 15-20 Prozent der Fälle Recht. Und wir wollen hier gar nicht erst die 80:20-Regel bemühen, sondern uns auch die anderen 80 Prozent anschauen:

Der personifizierte innere Widerstand

Der Schweinehund tritt oft genau dann auf, wenn wir eigentlich wissen, was wir als nächstes sollen und sogar wollen, doch es beim besten Willen eben nicht tun. Je härter wir gegen ihn angehen, desto störrischer wird er. Und kommt dann, womöglich sogar in anderen Bereichen, um so bissiger zurück. Ein Schweinehund ist eben auch oft nicht einfach eine bequeme, tumbe ‚Faulsau‘.  Sondern ein Anteil von uns. Zum Beispiel einer, der Angst vor Neuem hat. Dann braucht er Zuwendung, Liebe und die richtigen Fragen. Zum Beispiel: wer kann helfen? Was wünschst Du Dir? Und was für ein Leckerli konkret?

Wann der Widerstand auftritt

Kein Wunder, dass der Schweinehund oft bei Zielen wie Abnehmen oder eigenes Selbstmarketing und Akquise angehen oder neuen Job finden zum Vorschein kommt. (Im Falle der Gewichtsreduktion sind die Leckerli natürlich metaphorisch zu verstehen.) Doch wie ist es mit den beruflichen Zielen? Bist Du da wie gelähmt, den nächsten Schritt zu tun? Obwohl Du Dir zu 99 Prozent sicher bist, dass es das richtige Ziel ist? Du googelst schon Begriffe wie Prokrastination, obwohl Fremdwörter sonst gar nicht Dein Ding sind?

Der Schweinehund-Workshop

Wissenschaftlich fundiert und bereits an zwei deutschen Hochschulen erfolgreich durchgeführt, gebe ich am nächsten Montag einen Workshop an der Universität der Künste in Berlin zu diesem Thema. Denn gerade Künstler und Künstlerinnen haben mit dem ihnen besonders peinlichen Thema Selbstvermarktung so ihre Probleme. Zum Teil zu Recht. Mit den anderen Teilen wird dann gearbeitet. Mit viel Liebe, Verständnis und den richtigen Fragen.

Du bist kein Kunststudent, hast aber trotzdem Probleme mit der Selbstvermarktung? Und trotz aller Leistungsbereitschaft einen schier unüberwindlichen scheinenden Widerstand, das zu tun, was Du tun willst? Dann nimm hier stattdessen den Kontakt für ein unverbindliches und kostenfreies 15-minütiges Schweinehundstrategie-Gespräch auf:

Fragen und Anmerkungen sind jederzeit willkommen.

* Diese Felder sind erforderlich

Autor

Susanne Hake, Master of Fine Arts, arbeitet als ganzheitliche Kommunikationsberaterin und Coach, zertifiziert von der International Coach Federation (ICC). Sie ist für Selbstständige, Führungskräfte in Unternehmen, sowie Studierende an Hochschulen und Universitäten tätig. Ihre Spezialgebiete: Lösungsfokussiertes Einzelcoaching und Gruppencoaching, sowie die Themen Produktivität und Umgang mit innerem Widerstand, auch Schweinehundführerschein® genannt. Ihr beruflicher Hintergrund bringt Erfahrung aus Werbung (McCann, TBWA) und Spielfilmregie (ARD, ZDF, Sat.1) einerseits und Expertise aus der eigenen Praxis für Osteopathie und Psychotherapie andererseits synergetisch und effektiv zusammen. Die Philosophie hinter STORYdynamics, dem von Susanne Hake entwickelten 5-Phasen-Prozess, lässt sich mit folgenden Zitaten auf den Punkt bringen: "Das Einzige, was zwischen dir und deinem Erfolg steht, ist die Geschichte, die dur dir ständig selber erzählst." Tony Robbins "Jeder Mensch ist in gewisser Hinsicht a) wie jeder andere Mensch b) wie einige andere Menschen c) wie kein anderer Mensch" Kluckhohn & Murray "Alles Leben ist Bewegung" Andrew Taylor Still