Psychologie Selbstmarketing

Selbstbewusstsein und Selbst-Bewusstsein – Was ist der Unterschied?

Selbstbewusst oder Selbst-bewusst?
©depositphotos.com/yuryimaging

Es mag nur ein kleiner Unterscheid sein. Doch fühlen Sie bitte mal genau hinein in Ihren Körper, während Sie laut Selbstbewusstsein sagen. Nehmen Sie einfach einen weiteren Atemzug, gerne können Sie dabei auch die Augen schließen, und fühlen Sie tiefer nach. Und jetzt sagen Sie genauso laut Selbst-Bewusstsein. Und nehmen einen weiteren Atemzug. Wie empfinden Sie den Unterschied? Klein, fein, riesenhaft?

Gänsefüßchen als semantisches Schockerlebnis

Nun können Sie mein Gefühl wahrscheinlich besser nachempfinden, als ich vor ein paar Monaten zu einer Hochschule anreiste, um einen Workshop durchzuführen. Diesen hatte ich verkauft und angekündigt als Mehr Selbst-Bewusstsein für erfolgreicheres Selbstmarketing. Doch was sah ich auf dem Deckblatt meines Skripts und auf dem Flyer, der zu Werbezwecken gedient hatte: Mehr „Selbst-Bewusstsein“ für erfolgreicheres Selbstmarketing. Arghhh! Ich hasse Gänsefüßchen, mehr als das: Nachdem mich vor ein paar Jahren ein bekannter Journalist bei einem seiner Ansicht nach fahrlässig gesetztem – Recht hatte er! – Gänsefüßchen ertappt hatte, wird mir dabei körperlich unwohl, Peinlichkeit breitet sich bei mir aus. Das war zum in den Teppich beißen. Der Workshop war dennoch ausgebucht. Es war zu spät zum Korrigieren.

Selbst-Bewusstsein – Denken und Lernen

Warum bereitete mir der Vorfall solche Schmerzen? Weil ein Wert von mir verletzt wurde? Ja. Der Urheberrechtswert zum Beispiel. Doch genauso oder grausiger fand ich, dass das Wort verletzt wurde durch die Gänsefüßchen. Als wäre das Wort alleine nicht ganz voll zu nehmen. Wie ein Doppelname. Frau Exist-Rütte. Oder eine doppelfunktionale Berufsbezeichnung. Schauspieler-Regisseur. War ich zu streng? Nein, denn für mich bedeutet Selbst-Bewusstsein ja etwas komplett anderes als Selbstbewusstsein. Nämlich: Sich weitgehend zu kennen. Die Stärken, die Kompetenzen, die Werte, die Aufgabe, die Vision und die Ziele. Nicht mehr und nicht weniger. Während dem Wort Selbstbewusstsein gleich etwas unauthentisches, aufgesetztes, aufgedreht extravertiertes anhaftet. Aus meiner Sicht.

Eine Lösung für Selbst und Bewusstsein

„Amerika, Du hast es besser“, sagte Goethe. Wer hätte gedacht, dass ich ihm einmal zustimme? Die Amerikaner haben das Wort Confidence. Das ist etwas, das Selbstkenntnis locker voraussetzt und mutig mit Erfahrung wächst. Kurz: Mein neuer Selbstmarketing-Workshop für Hochschulen hat nun einen anderen, vielleicht weniger betulichen, Titel. Sich besser verkaufen. Live and Learn!

Ihre Fragen und Anmerkungen sind jederzeit willkommen.

* Diese Felder sind erforderlich