Motivation

Selbstorganisation für Selbstständige

Selbstorganisation-Selbststaendige-Freiberufler
Selbstorganisation – Klarheit, Struktur und Umsetzung.

Unter Selbstständigen ist der Prozentsatz von Rebellen und RebellInnen mit Sicherheit höher als im höheren Dienst. Denn es ist aufregender, Abenteuer-Transmitter im Gehirn aktivierender, eine eigene Ordnung zu entwickeln, als sich einer schon etablierten anzupassen.  Nur: Auf Ordnung ganz zu verzichten geht auch und gerade in der Selbstständigkeit nicht. Denn es gilt, eine eigene Struktur zu gestalten. Eine, die auch unter Stress belastbar ist. Auch beim größer oder schlanker werden.

Ordnung und das Pareto-Prinzip

Noch vor zwei Jahrzehnten glaubte ich ‚Ordnung ist das halbe Leben‘ sei ein dummer Spruch von Leuten, die wirklich nichts mit ihrem Leben anzufangen wissen. Doch heute weiß ich, dass Ordnung mindestens 80 Prozent ausmacht. Nach dem Pareto-Prinzip genau die 80 Prozent, die nicht besonders gewinnbringend sind. Doch die die Basis für die brillianten 20 Prozent darstellen. Denn diese 80 Prozent bringen die 20 Prozent, die das Unternehmen einzigartig profitabel machen, in die Umsetzung.

Selbstorganisation im Volksmund

„Was nutzt das Gold im Hirn, wenn das Blei im Hintern fehlt“, zitierte eine Dame ihre Grundschullehrerin. Ich hatte sie im Zugabteil auf der Rückfahrt von meinem Schweinehundführerschein-Gruppencoaching an der TU Dresden getroffen. Diese Dame war Pensionärin. Also auch wenn das Zitat schon über 60 Jahre alt sein mag, ist es doch nicht weniger wahr.

Es gibt tatsächlich viele hochtalentierte Menschen, die sämtliche Aufnahmeprüfungen bestehen und hochkarätige Preise gewinnen. Doch die Berufung dann doch nicht zum Beruf machen können. Auch und gerade wegen mangelnder Selbstorganisation in Kopf, Umsetzung und Buchhaltung.

Selbstorganisation als Hebel

Früher gab es weniger digitale Ablenkung als heute. Das Blei im Hintern von Selbstständigen wird auf die Probe gestellt. Zum Beispiel durch einen Kumpel, der einen übers Mobiltelefon zu einem gemeinsamen Computerspiel verleitet. Und schwupps sind Stunden bester Arbeitszeit weg. Oder einfach nur die stetige Kontrolle des letzten Instagram-Posts.

Doch heute gibt es auch mehr Informationsmöglichkeiten darüber, wie Selbstorganisation entwickelt, Ordnung hergestellt wird. Eine, die sich durch individuelle Betreuung hervorhebt, ist es, den Schweinehundführerschein zu machen. Denn in fünf Modulen wird hier grundsätzlich geklärt, welches Ordnungssystem für die jeweilige Situation zielführend ist. Und in der Realität auch umgesetzt werden kann. Damit du klarere Ziele mit mehr Freude und Leichtigkeit erreichen kannst.

Denn den Schweinehundführerschein gibt es Online als Kurs mit Live-Einzel-Coaching. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, klicke hier. Oder mache gleich einen unverbindlichen und kostenfreien Gesprächstermin aus:

Fragen und Anmerkungen sind jederzeit willkommen.

* Diese Felder sind erforderlich

Autor

Susanne Hake, Master of Fine Arts, arbeitet als ganzheitliche Kommunikationsberaterin und Coach, zertifiziert von der International Coach Federation (ICC). Sie ist für Selbstständige, Führungskräfte in Unternehmen, sowie Studierende an Hochschulen und Universitäten tätig. Ihre Spezialgebiete: Lösungsfokussiertes Einzelcoaching und Gruppencoaching, sowie die Themen Produktivität und Umgang mit innerem Widerstand, auch Schweinehundführerschein® genannt. Ihr beruflicher Hintergrund bringt Erfahrung aus Werbung (McCann, TBWA) und Spielfilmregie (ARD, ZDF, Sat.1) einerseits und Expertise aus der eigenen Praxis für Osteopathie und Psychotherapie andererseits synergetisch und effektiv zusammen. Die Philosophie hinter STORYdynamics, dem von Susanne Hake entwickelten 5-Phasen-Prozess, lässt sich mit folgenden Zitaten auf den Punkt bringen: "Das Einzige, was zwischen dir und deinem Erfolg steht, ist die Geschichte, die dur dir ständig selber erzählst." Tony Robbins "Jeder Mensch ist in gewisser Hinsicht a) wie jeder andere Mensch b) wie einige andere Menschen c) wie kein anderer Mensch" Kluckhohn & Murray "Alles Leben ist Bewegung" Andrew Taylor Still