Workshop Stressmanagement Motivation Produktivität

Sie wollen, dass Ihre besten Leute gesund, belastbar und zufrieden werden. Und bleiben?

Sie wollen als Unternehmen lieber Ihre eigenen MitarbeiterInnen zu Führungskräften entwickeln, als solche von anderen Unternehmen teuer abzuwerben?

Die To-Do-Liste Ihrer Führungskräfte wird immer länger, Fluktuation und Fehlzeiten auch?

Ob im mittleren Management, knapp darunter oder in den höheren Etagen: Der Druck auf die Frauen und Männer, die grundsätzlich bereit sind, wirklich Verantwortung zu übernehmen, wächst. Nicht nur weil wir in der V.U.C.A.-Welt leben. Auch, weil wirklich einfach zu viel zu tun ist. Was nun? Ausbrennen lassen? Auf Masse setzen? Oder neu denken?

Für den Fall, dass Sie sich für die Möglichkeit neuer Perspektiven entscheiden, ist der Workshop Schweinehundführerschein® richtig.

 

Neu: Fördern Sie Produktivität und Innovation

Die Idee: Der Schweinehund muss nicht überwunden, sondern endlich mal gewürdigt werden. Er ist alt und reif genug, selber mal ans Steuer zu kommen. Das ist gerade für Führungskräfte und angehende Führungskräfte interessant. Denn diese haben es ja nicht nur mit ihrem eigenen Schweinehund zu tun, sondern auch mit dem der KollegInnen und MitarbeiterInnen, geschweige denn den ihrer eigenen Vorgesetzten, KundInnen und Shareholders.

Das Thema innerer Schweinhund spielt für angehende und auch erfahrenere Führungskräfte eine besondere Rolle. Nicht nur, dass es unter den Führungsaufgaben einige gibt, bei denen man sich am liebsten auch schon vor dem Delegieren drückt. (Darunter Aufgaben, die im blinden Fleck bleiben und unverhältnismäßig verheerend wirken). Vor allem auch: Eine Führungskraft wird nicht nur mit dem eigenen inneren Schweinehund konfrontiert, sondern auch mit dem der MitarbeiterInnen, KollegInnen, KundInnen, Shareholders und der eigenen Vorgesetzten. Und hier wirkt sich dann der Schweinehundführerschein® besonders innovativ aus. Denn Produkt- und Prozess-Verbesserungen haben ja oft das Ziel, das Leben für KundInnen und VerbraucherInnen zu erleichtern. Schweinhundführerschein-mäßig.

Für nachwachsende Führungskräfte

Fachkräfte, die zu Führungskräften werden, glauben oft, nicht genug Erfahrung zu haben. Damit haben sie zum Teil recht, denn die Rolle ist ja tatsächlich neu. Zum Teil auch nicht, denn sie bringen sich selbst, ihre Werte und den großen Erfahrungsschatz aus ihrem bisherigen Leben mit ein. Das Schweinehundführerschein-Training zielt darauf ab, dass EinsteigerInnen mehr Selbstverständnis und Sicherheit und Sozialkompetenz bekommen. Sie werden die neue Führungsposition üben und konstruktives Verhalten auch im Alltag anwenden.

Es werden zum Beispiel folgende Fragen gestellt und selbst beantwortet:

  • Was bedeutet Führung überhaupt?
  • Aus dem Team in die Leitung: Was ändert sich im Umgang mit KollegInnen?
  • Wie treffe ich Entscheidungen jetzt so, dass ich sie später nicht bereue?
  • Wie kann ich mich und andere überzeugen, sich mehr zu engagieren?
  • Wie gebe und empfange ich Feedback?
  • Wie gehe ich mit innerem und äußerem Widerstand um?
  • Wie kommuniziere ich unangenehme Neuigkeiten?
  • Was ist meine Vision und die des Unternehmens?
  • Wie setze ich mir Ziele und vereinbare Ziele mit anderen?
  • Wie motiviere ich mich und inspiriere andere?
  • Wie strukturiere ich meinen Arbeitsalltag hin zu mehr Produktivität?
  • Wie arbeite ich mit mir vorgesetzten Führungskräften zusammen?
  • Wie sichere ich meine Position im Einklang mit den Unternehmenszielen?
  • Was muss ich speziell als Frau (oder als Mann) bei der Teamführung beachten?
  • Wie kann ich bei all dem noch Freude an meiner Arbeit haben?

Dieser Workshop ist als Kombination aus verschiedenen Methoden (Vortrag, Gruppenarbeit, Teamcoaching, Rollenspiel, neue Zeitmanagmentkonzepte, Selbsterfahrung, Übungen aus Körperpsychotherapie und Achtsamkeitstraining) gestaltet.

Um sich ein Konzept speziell für die Bedürfnisse Ihres Unternehmens ausarbeiten zu lassen, nehmen Sie bitte den Kontakt auf. Telefonisch unter 030 78892340 oder hier:


Ihre Fragen und Anmerkungen sind jederzeit willkommen.

* Diese Felder sind erforderlich